Arbeitsrecht Augsburg:

Kündigung eines Arbeitsvertrages

Rechtsanwalt Kündigung Arbeitsrecht Augsburg

In der Rechtsanwaltskanzlei Vogg & Haschka sind Ihre Experten für das Arbeitsrecht Augsburg tätig. Wir gestalten Ihre Zukunft, denn berufliche Auseinandersetzungen können großen Einfluss auf Ihr Privatleben nehmen. Wenn es möglicherweise um Ihre Kündigung geht, ist das ein Fall für das Arbeitsrecht Augsburg.

Arbeitsrecht Augsburg: immer rechtzeitig handeln

Warten Sie bei Auseinandersetzungen nicht bis zur Eskalation, wir sind jederzeit für Sie da. In unserer Augsburger Kanzlei (Klinkerberg 2, Telefon 0821 / 806810-90, Mail info@vogg-haschka.de) können wir Ihnen gern in einer ausführlichen Beratung alle rechtlichen Möglichkeiten aufzeigen und Optionen für Ihre wirtschaftliche und persönliche Zukunft erörtern. In einigen Fällen halten wir außergerichtliche Mittel, Mediation und Verhandlungen mit der Gegenseite für den besten Ansatz. Auch die Erstellung von rechtssicheren Vertragsdokumenten genügt bisweilen, um einen Streit zu beenden. Manchmal ist aber der Gerichtsweg unvermeidbar. Das Arbeitsrecht Augsburg kennt auch Mittel wie ein einstweiliges Verfügungsverfahren, die ebenso wie eine Klageerhebung eher zum gewünschten Erfolg führen.

Ansprechpartner für Unternehmer beim Arbeitsrecht Augsburg

Natürlich sind wir auch für Sie als Unternehmer tätig, wenn es um das Arbeitsrecht Augsburg geht. Beide Seiten benötigen auf diesem Gebiet Rechtssicherheit und sind in bestimmten Punkten schutzbedürftig, was der Gesetzgeber anerkennt. Darüber hinaus werden Sie als Unternehmer bemüht sein, Streitigkeiten im Unternehmen ohne Eskalation zu beenden. Hierbei können wir Ihnen als erfahrene Fachanwälte helfen. Das wird sich in Ihrer Firma positiv auf das Arbeitsethos Ihrer Mitarbeiter und damit auf den gesamten Unternehmenserfolg auswirken. Unsere Kanzlei in Augsburg hilft Ihnen bei allen arbeitsrechtlichen Belangen dabei, eine effiziente und wirtschaftliche Beilegung von Auseinandersetzungen zu erzielen. In einem persönlichen Gespräch würden wir vorab gern Ihre Firmenphilosophie kennenlernen, um unsere juristische Vorgehensweise darauf auszurichten. Wir finden mit unseren Mandanten gemeinsam konstruktive Lösungen und wägen mit Ihnen gemeinsam den optimalen Weg ab.

Das Thema Kündigung im Arbeitsrecht

Die Thematik einer Kündigung ist komplex, denn das deutsche Arbeitsrecht kennt verschiedene Kündigungsarten. Beide Seiten können ordentlich (fristgerecht) kündigen, bei Anwendung des Kündigungsschutzgesetzes (KSchG) ist das vonseiten des Unternehmers nur sozialverträglich möglich. Dieser kann Mitarbeiter betriebsbedingt, personenbedingt oder verhaltensbedingt kündigen. Auch eine außerordentliche Kündigung ist möglich, sie erfolgt aus wichtigem Grund. Hierbei entfallen gesetzlich, tarifliche oder einzelvertragliche Kündigungsfristen. Der wichtige Grund kann freilich strittig sein. Dem Arbeitgeber muss die Fortsetzung des betreffenden Arbeitsverhältnisses unzumutbar sein, wobei die Umstände des Einzelfalles zu berücksichtigen und widerstreitende Interessen abzuwägen sind. Ein wichtiger Grund könnte sich durch einen Diebstahl des Arbeitnehmers, durch eine Störung des Betriebsfriedens und weitere Vorfälle ergeben. Ob diese ein Grund für die außerordentliche Kündigung sind, bedarf einer juristischen Abwägung. Solche Fälle landen regelmäßig beim Anwalt und später meistens vor Gericht. Wenn es um so eine Kündigung geht, benötigen Sie als Arbeitnehmer und als Unternehmer anwaltliche Beratung und Vertretung, weil der “wichtige Grund” ein unbestimmter Rechtsbegriff ist. Kontaktieren Sie uns gern für erste Informationen!